Julian Buchwalder

Pflanzheitlich, eine ganzheitliche Pflanzenkost


Pflanzheitlich ist eine ausgeglichene, erfüllende und genussvolle Ernährung auf der Basis von Pflanzen. Es wird nicht ausgeschlossen ab und zu tierische Lebensmittel zu essen, doch in der täglichen Ernährung spielen sie keine tragende Rolle. Nüsse, Samen und die Hülsenfrüchte erfüllen das Bedürfnis an Öl und Protein.
Eine pflanzheitliche Ernährung bedingt viel Sonne, frische Luft und Bewegung, um Vitamin E und D direkt bilden zu können, anstatt diese über Milchprodukte zu gewinnen.
Werden die Lebensmittel naturbelassen angebaut, geerntet und verfeinert, dann sind die für uns Menschen wichtigen Impulse gegeben.
Ein balanciertes Verhältnis von Öl, Protein und Kohlenhydrate ist zentral
Vom Öl bekommen wir die essentiellen Fettsäuren und Vitamine, die Bausteine für unsere Hormone und Botenstoffe liefern. Öl bildet eine feine und sehr wichtige Schutzhülle um jedes Organ in unserem Körper. Das hochwertige Öl macht uns glücklich, wach, umhüllt und schützt uns.
Vom Protein bekommen wir die Bausteine für unsere ständige Zellerneuerung, die in einer unglaublichen Dimension stattfindet.
Kohlenhydrate werden in Zucker umgewandelt und über das Blut in jede Zelle unseres Körpers transportiert, wo es das Kraftwerk der Zelle (Mitochondrien) versorgt.

Trinkwasser. IWB, Hardwasser AG haben Analytik heruntergefahren


leider eine unerfreuliche entwicklung:
linkext. link

«Wir fordern korrekte Produzentenpreise» Interview mit Biobauer Florian Buchwalder


linkext. link

Essen wie Julian Einladung für Samstag 28.6.14


liebe Freunde der hochwertigen Lebensmittel
am nächsten Samstag Mittag kochen wir im Landhof-Garten ein feines Essen aus Demeter-Lebensmittel und was so im Garten zu finden ist. http://urbanagriculturebasel.ch/samstag-28-juni-2014-gemeinschaftsgarten-landhof-vegan-kochen/ext. link

mein Wunsch ist es, den vorhandenen Solarkocher zu verwenden, doch garantieren das es funktioniert kann ich nicht.

wir kochen zusammen in einem entspannten Rhythmus. der Anlass ist eine Mischung aus Kochschulung, Inspiration für eine einfache und gleichzeitig ganzheitliche Ernährungsweise und Degustation von wenig bekannten Lebensmittel wie Hanfsamen, Spirulina, Kürbiskernöl, Moringablattpulver, Chiasamen, Tsampa, Lupinenmehl..

das Essen ist vegan, saisonal und (wenn möglich) regional. weitere Infos und Menübeispiele auf:
http://julianbuchwalder.ch/Kochenext. link

28. Juni 2014 12:00 – 15:00
Unkostenbeitrag für Material. Workshop auf Spendenbasis
Richtpreis: 50 sFr. | 40 sFr. für UANB Mitglieder
Anmeldung: landhof@urbanagriculturebasel.ch

beste grüsse,
Julian

Gentechnologie - DNA-Fragmente widerstehen der Verdauung unbeschadet


Neue Studien belegen, dass grosse DNA-Fragmente aus Nahrungsmitteln den Verdauungsprozess unbeschadet überstehen und in den menschlichen Blutkreislauf gelangen können. Die entdeckten DNA- und auch RNA-Segmente sind so gross, dass sie ganze Gene tragen können. Entgegen den bisherigen Annahmen könnten also gentechnisch veränderte Sequenzen unverändert in menschliche Zellen gelangen und die Zellaktivität beeinflussen.
Quelle: ISIS, 11.06.2014
http://www.i-sis.org.uk/Nucleic_Acid_Invaders_From_Food.phpext. link

Kurzfilme in Englisch - 26 Films Every Food Activist Must Watch


http://foodtank.com/news/2013/09/twenty-six-films-every-food-activist-must-watchext. link

Der Fleisch-Atlas 2014


einfach nur erschütternd, die menge an tieren - jedes jahr..
http://www.bund.net/fleischatlasext. link

Lebensmittelkennzeichnung


Die Konsumentinnen und Konsumenten sollen gemäss Mehrheit des Ständerates nicht zusätzliche Informationen über die Herkunft der Lebensmittel-Rohstoffe erhalten. Der Ständerat hat heute (4.3.14) Morgen einen entsprechenden Antrag mit 27 zu 14 Stimmen definitiv abgelehnt, nachdem der Nationalrat sich zweimal dafür ausgesprochen hatte.
http://www.konsumentenschutz.ch/tag/lebensmittelkennzeichnung/ext. link
06. Mär 2014 15:27 von Julian Buchwalder beitrag kommentieren

der aktuelle Weltagrarbericht


Einleitung

Als diese Endfassung Anfang 2008 vorlag, entschieden sich die Firma Syngenta und die internationale Agrarindustrievereinigung CropLife, aus dem Prozess in letzter Minute auszusteigen. Die Regierungen der USA, Kanadas und Australiens unterzeichneten auf dem Abschluss-Plenum in Johannesburg im April 2008 den Bericht nicht, auch wenn sie ihn als “wertvollen und wichtigen Beitrag” würdigten. Ein wesentliches Motiv war in beiden Fällen die kritische Bewertung der Gentechnik, der industriellen Landwirtschaft und des Weltagrarhandels. Der Qualität des Berichtes selbst tun diese späten Rückzieher keinen Abbruch. Sie erschweren allerdings seine Verbreitung und Akzeptanz in manchen Regierungs-, Wirtschafts- und Wissenschaftskreisen.

Hunger

Akute Opfer von Dürre und anderen Naturkatastrophen, von Krieg und Bürgerkrieg, deren Elend das Bild des Hungers in den Medien prägt, sind eine Minderheit der Betroffenen. Die schweigende Mehrheit der Hungernden hat dauerhaft zu wenig zu essen, um ein normales Leben zu führen.

Lösungen

Faktoren hinter den meisten dieser Erfolgsgeschichten sind Entschlossenheit und Führungsstärke einzelner Frauen und Männer, die gemeinschaftliche Initiative und Zusammenarbeit organisieren. Besonders erfolgreich sind diese Initiativen vor Ort da, wo Regierungen, Behörden und internationale Hilfsorganisationen die Selbstorganisation und Selbstbestimmung der Betroffenen unterstützen, anstatt ihnen Maßnahmen aufzudrängen, die für sie fernab der lokalen Gegebenheiten und Bedürfnisse erdacht wurden. Eine robuste Selbstversorgung mit Lebensmitteln und eigenständige Produktion auf Grundlage der vor Ort verfügbaren Mittel und Möglichkeiten haben sich dabei als das sicherste Rezept erwiesen; auch für eine weitergehende Entwicklung wirtschaftlicher Aktivitäten und gemeinschaftlichen Wohlstands.

Mangel trotz überfluss

Gut 85% der Menschheit sind zwar ausreichend mit Proteinen und Energie versorgt, aber nur zwei Drittel mit genügend Vitaminen und essentiellen Mineralstoffen. Die Versorgung der armen Bevölkerung mit vielen dieser Nährstoffe hat sich verschlechtert. Dies ist die Folge verminderter Ernährungsvielfalt durch verstärkte Monokulturen von Grundnahrungsmitteln (Reis, Weizen und Mais) und des Verlustes einer Reihe von nährstoffreichen Pflanzen in den lokalen Ernährungssystemen. Gesundheits- und Lernprobleme aufgrund der Mangelversorgung mit Mikronährstoffen verringern die Produktivität in Entwicklungs- wie Industrieländern.

Weltagrarbericht und bio&faire Werte, 4min film als einstieg:
http://www.youtube.com/watch?v=YOHRpFBkcy0ext. link

Der Weltagrarbericht erklärt von Benny Haerlin, 45min vortrag:
http://www.youtube.com/watch?v=PsQ2gdmADawext. link

Die Spur der Teiglinge


Moderne Backwaren sind zunehmend auch High-Tech-Produkte der Lebensmitteltechnik. Um den komplexen Anforderungen industrieller Massenproduktion zu genügen, muss die Branche zu raffinierten Tricks und Techniken greifen.
https://www.youtube.com/watch?v=81Ueu--ufTMext. link

Die Chance liegt im Verzicht - Weniger essen


Niemals zuvor gab es so viele Menschen mit Übergewicht wie in unserer Zeit. Die Folgen wie Diabetes, Bluthochdruck, Herzkreislauferkrankungen liegen in den Krankheitsstatistiken auf den vordersten Plätzen.

RBB Dokumentation vom 06.11.2013 21.00 Uhr
http://www.youtube.com/watch?v=ly68vu_sX5Qext. link

Verarbeitet Lebensmittel von McDonalds


Ist das essen in McDonald's wirklich so ungesund? hier zwei Beiträge in englischer Sprache.

Supersize Me in 7 mins:
http://www.youtube.com/watch?v=N2diPZOtty0ext. link

The Decomposition Of McDonald's Burgers And Fries:
http://www.youtube.com/watch?v=8uHxRwQqWFoext. link

Wirsing-Polenta (Menge pro Person)


Polenta 100g
Wirsing 100g
Rüebli 100g
Steinsalz
Pfeffer, weiss
Mayoran, getrocknet
Hanfsamen, geschält 20g
Sonnenblumensamen 30g
Sonnenblumenöl 20ml
Kürbiskernöl 10ml

Sonnenblumenkerne einweichen in Wasser
Gemüse schneiden
Gemüse mit Wasser und Gewürze erhitzen
Polenta und 3x die Menge Wasser dazugeben
Nach 3/4 der Kochzeit: Sonnenblumenöl dazu
Am Ende der Kochzeit: Hanfsamen, Sonnenblumenkerne und Kürbiskernöl dazu
gut rühren und 5min wirken lassen

Soja - Es gibt kein Recht auf tägliches Fleich... - ZDF Planet


Der Konsument kann es nicht erkennen, ob gutes oder schlechtes Soja verarbeitet wurde. Die einzige Chance liegt in fair oder biologisch erzeugten Produkten, die auch zertifiziert sind. Auch da gibt es schwarze Schafe. Aber den konventionellen Anbau trennen Welten vom fairen/biologischem Anbau. Darauf muss man achten.

Gentechnik kann nicht dazu dienen den Hunger in der Welt einzudämmen. Gentechnik ist ein Monopol-Geschäft von Monsanto, BASF, Syngenta und anderen Herstellern von Saatgut.

http://www.youtube.com/watch?v=lQj_tfTlvR0ext. link

Die Fettmacher - Wer uns immer dicker macht - ZDFneo 19.10.2013


Auf der Welt sind mittlerweile mehr Menschen übergewichtig als unterernährt. Diese Dokumentation zeigt, wie sich die Essgewohnheiten unserer Gesellschaft verändert haben.

http://www.youtube.com/watch?v=jD9oz0LSRskext. link

Good food bad food -- Anleitung für eine bessere Landwirtschaft


Im Film werden Experten, Biologen und Landwirte befragt, die alle dasselbe Ziel verfolgen: eine Optimierung der Böden und die Wiederherstellung der Saatenvielfalt zum Schutz der Umwelt und für gesündere Lebensmittel.

http://www.youtube.com/watch?v=f4pMn7kkGxUext. link

Rezept der Suppe von heute


Goldball-Rüben
Wirsing

schneiden und in wasser andünsten

würzen:
salz, pfeffer, mayoran

wasser beifügen bis gemüse bedeckt ist

ca 30min kochen

sonnenblumenoel und haferflocken grobblatt beifügen

nochmals 15min kochen

servieren mit kürbiskernoel, geschälte hanfsamen und haferflocken kleinblatt geröstet

Essen ist Medizin... Krebszellen mögen keine Himbeeren


Heute weiß man, dass Hippokrates, der berühmte Arzt des Altertums, mit seiner Forderung, das Essen Medizin sein sollte, recht hatte.

https://www.youtube.com/watch?v=b1t_VHtIT_Eext. link

Artgerechte Kost für den Menschen - Dr. Johann Georg Schnitzer


Was ist eine artgerechte Kost? Ein Beitrag zu dieser spannenden Frage.

http://www.youtube.com/watch?v=zikSIuf0xsEext. link

3sat Gespräch über die moderne Sklaverei


Gesetzlich verboten und abgeschafft - doch bis heute werden Menschen gewaltsam versklavt
In Haiti kostet ein Mädchen 50 Dollar. In Indien leben Schuldknechte in der dritten Generation. Obwohl die Sklaverei weltweit als abgeschafft gilt, schätzen Experten die Zahl der Menschen, die gewaltsam versklavt oder gegen ihren Willen zum Zweck der Ausbeutung gefangen gehalten werden, auf 27 Millionen.

http://www.youtube.com/watch?v=mUS7M2-YfVQext. link

Erster Eintrag 19.10.13


es ist mitten in der nacht und wir entdecken hier im vereinslokal das LGB werkzeug, wunderbare möglichkeiten