Navrina Bläuer
  nachricht senden

hier bin ich aktiv

Mitgliederverwaltung
Umsetzung Strukturtag

mein LGB-Gotti
ist Kathrin Maag

ich bin LGB-Gotti von
Patricia Schröder

Mitglied seit: Juni 2012

Navrina Bläuer


Meine Motivation bei der LGB Mitglied zu sein
Meine erste Motivation ist, in der Gemeinschaft etwas zu machen, statt im individualisierten Konsum unterwegs zu sein. Mir ist wichtig, dass die Produkte, die wir hier haben, für die Erde, d.h. für die Menschen, Tiere, Pflanzen, Böden etc., gut sind. Ich finde es schön, in direkten Kontakt mit den Produzent_innen zu kommen - Wertschätzung und Austausch sind erst dadurch möglich. Ich möchte Teil sein von kleinen selbstverwalteten konsensbasierten Organisationsformen und damit Kritik üben am kapitalistischen "Immer-Grösser" und dem Abtreten von Entscheidungsmacht. Ein letzter Punkt ist, dass dadurch eher eine Aushandlung auf Augenhöhe stattfinden kann zwischen Produzent_in und Konsument_in.

Das ist für mich der Unterschied zu einem Laden
Es ist völlig anders: Ich trage etwas dazu bei, dass das Ganze überhaupt entsteht - dass es die LGB überhaupt gibt, basiert darauf. Zudem gibt es auch andere Anlässe: gemeinsam feiern, einmachen etc. Ich übernehme mehr Verantwortung als in einem Laden, wo ich bloss konsumiere.

Hier möchte ich in der LGB wirken
Das, was ich jetzt mache: gemeinschaftlich arbeiten - entscheiden, erarbeiten, diskutieren, umsetzen (an den Sitzungen zum Beispiel).

Das bin ich bereit, dafür zu tun
z.B. Abholungspräsenz, Aufräumen, Sammelbestellungen einräumen, an Machungen mitwirken

Das brauche ich, um aktiv zu sein
von mir selber: Mut mich einzubringen und dem Zeit geben im Leben, was mir wichtig ist, d.h. für mich einstehen.
von der LGB: Grund-Willkommenheits-Gefühl spüren / eingeladen werden unterstützt mich darin, Mut zu finden, mich einzubringen. Ausserdem eine tiefere Verbindung zu einzelnen Mitgliedern / Gespräche (zum Beispiel durch regelmässige gemeinsame Aufgabe).

So viel Zeit kann ich mir vorstellen, einzusetzen
ca. 2 Stunden pro Woche und die monatliche Grosse Sitzung

meine Zeitfenster
vom Studium her bin ich ziemlich flexibel